NATURSCHAUSPIEL "Bergparadies Warscheneck"

Mit Schneeschuhen den Lärchen-Zirbenurwald entdecken

Dem Ruf der Wildnis lauschen, geht nirgends einfacher als hier

 
prev next
  • Alte Zirbenbäume prägen die Landschaft
  • NATURSCHAUSPIEL: Winterprogramm
  • ©Maria Felbauer
    Bergan durch den Wald ©Maria Felbauer
  • ©Maria Felbauer
    Mächtige Wurzelstöcke ragen aus dem Schnee ©Maria Felbauer
  • ©BK
    Gleichmäßig bergan! ©BK
  • Beeindruckende Winterlandschaft
  • Jeder Baum eine Persönlichkeit
  • ©Michael G.
    Durch den Lärchen-Zirbenurwald ©Michael G.
  • ©BK
    Im Lärchen-Zirbenurwald ©BK
  • ©Michael G.
    Tief verschneiter Winterwald ©Michael G.
  • ©Maria Felbauer
    Der Specht... ©Maria Felbauer
  • Über das riesige Warscheneckplateau
  • Tierspuren
  • ©Michael G.
    Bei Schneefall ist es besonders schön! ©Michael G.
  • ©BK
    Sehr interessant ...! ©BK
  • Dicke Schneehauben
  • Sanfte Anstiege
 

Termine:

  • Sa 2. Apr 2022

Wir überqueren das Skigebiet auf der Wurzeralm bevor wir in den tief verschneiten Lärchen-Zirbenurwald eintauchen. Dabei spüren wir einen Hauch von Ewigkeit, der von dieser Landschaft und den prächtigen Bäumen ausgeht, die auf den Felsen „stocken“. Eine Zirbe braucht mindestens 50 Jahre, bis sie geschlechtsreif wird, daher erstaunt es nicht, dass das Durchschnittsalter bei mehreren hundert Jahren liegt. Sie haben spezielle Überlebensstrategien ausgebildet, um die kalten Wintermonate im Hochgebirge zu überstehen. Sterben die Bäume, schaffen sie günstige Bedingungen für die nachfolgende Generation, nichts geht verloren.

Von der winterlichen Landschaft geht ein besonderer Reiz aus, die verfallene Purgstallalm und bizarre Karstgebilde liegen unter einer dicken Schneeschicht begraben und wecken unsere Fantasie, nur ab und zu schauen riesige Felsen und Karstgassen unter einer Schneehaube hervor. Wir genießen die frische Bergluft und die klare Sicht auf die umliegenden Gipfel, die Sonne scheint. Bis auf das Geräusch unserer Schneeschuhe ist es ruhig, nur ab und zu hören wir einen Schneesperling tschilpen, das "Wize-wize" einer Tannenmeise oder einen Tannenhäher rufen. Alles wirkt so friedlich und still.


Charakteristik: leichte bis mittelschwere Schneeschuhwanderung mit wenigen kurzen, steileren An- und Abstiegen

Dauer: 09:00 bis 15:00 Uhr , davon reine Gehzeit ca. 3,5 Stunden

Treffpunkt: 09:00 Uhr Talstation der Wurzeralm-Standseilbahn, Spital am Pyhrn

Start- und Endpunkt: Talstation der Wurzeralm-Standseilbahn

Ausrüstung: feste Wanderschuhe, Schneeschuhe*, Teleskop*- oder Skistöcke*,  Rucksack, Thermoskanne mit heißem Getränk, Jause; warme Kleidung: Skiunterwäsche, Skistutzen, Fleecepulli, Softshelljacke, warme (Goretex)-Jacke, warme Outdoor-Hose (keine Baumwollhose), Haube, Handschuhe, Sonnenbrille und -creme

* können gegen Gebühr ausgeborgt werden

Preise**: Erwachsene 21 € / Kinder und Jugendliche 12 €

Gruppenpreise p.P.**: (ab 20 Personen) Erwachsene 19 € / Kinder und Jugendliche 11 € / Schulklasse 14 €

** Die Preise sind exklusive Auf- und Abfahrt mit der Wurzeralm-Standseilbahn.

Ermäßigungen NATURSCHAUSPIEL: für Inhaber der 4you-Card, Steyr Card, OÖ Familienkarte, OÖNcard, ÖAMTCard minus 10 Prozent (Ausweis mitnehmen).

Sondertermine für Schulklassen und Gruppen gerne auf Anfrage
Service Schneeschuhe und Teleskopstöcke ausborgen
AGB --> hier herunterladen:
AGB_Bergwandern mit Martha.pdf
 

Jetzt anmelden

Kontakt